Samstag, 20. April 2019

Karwoche

Backpacker┃Da hatte ich mich auf Mithilfe gefreut, aber die Freude währte nur kurz. Am Montag den Backpacker abgeholt, am Mittwoch schon wieder zurück gebracht. Den von ihm getätigten und mir finanzierten Einkauf (u.a. diverse Teile von toten Tieren ... muss das wirklich sein, wenn man weiß, dass der Gastgeber kein Fleisch isst???) entsorgen müssen, da der junge Mann den Kühlschrank im Caravan voll aufgedreht hatte und alles (offene Milchtüte, Salat, Eier, Käse,...) gefroren war. $ 80.- in die Tonne. Meine Teflonpfanne, die ich seit neun Jahre besitze, ist nach einmaligem Gebrauch zerkratzt. Betten vorher bezogen, alles wieder ausräumen und reinigen. Es war vorher ausgemacht, dass er solange bei mir bleibt, bis er eine bezahlte Arbeit findet. Sein Glück, dass das innerhalb von zwei Tagen geschah - mein Pech, dass es mein Geld und meine Zeit kostete. Mir reicht es jetzt endgültig. Backpacker kommen mir nicht mehr ins Haus.

Kunstwerk┃Die Einfahrt zum Camel Information Center schmückt jetzt eine 1,60 m hohe Figur.


Habe mir mein Wahrzeichen (Cartoon von Jed Dunstan) aus einer 3 mm Metallplatte aussägen lassen und am Straßenrand aufgestellt. Die Kamele sind gestern, als ich sie am Hänger spazieren und an der Statue vorbei führte, völlig ausgerastet. War eine willkommene Ausrede, nicht zu Fuß zu gehen. ... OMG, wann werde ich mich je wieder trauen?

OptimistischMorgen soll es regnen! Der Nachbar hat gestern tatsächlich sein Feld bestellt, eine riesige Staubwolke hüllte mein Haus ein. Mal sehen, ob der Wetterbericht hält was er verspricht. Die Kamele haben morgen frei, vielleicht gehe ich am Ostermontag eine Runde. Apropos Ostern: Wünsche meinen beiden Lesern entspannte Feiertage 💕





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen