Dienstag, 5. März 2019

Erstens kommt es anders ...

und zweitens als man denkt.

Eigentlich habe ich meinen ersten Trek schon hinter mir. Virtuell zumindest. Täglich habe ich den Ablauf vor Augen, vom Abholen des Amerikaners vom Flughafen bis zum Lagerfeuer am Lake Torrens. Versuche mir Komplikationen vorzustellen und wie ich sie bewältigen kann, sehe mich bibbernd und schlaflos im Zelt liegen, die den Kamelen umgehängten Glocken lauschend.

Und nun? Sicherheitshalber schickte ich eine Buchungsanfrage an die station, die mir letztes Jahr bedingungslos die Zusage gab. Das war vor zehn Tagen und bis heute keine Antwort. Also anrufen, ob die Nachricht eingegangen ist. Ja, ist sie ... aber ... leider können wir den Wünschen nicht entsprechen. Die Situation ist von 'bad to worse' gegangen. Nein, auch wenn ich Futter mitbringen kann ich nicht kommen. Wasser ist ebenfalls im Mangel. Bla bla bla.

Musste mich sehr zusammenreißen, um nicht los zu plärren. Ich weiß, schließt sich eine Tür, geht die nächst auf. Trotzdem bin ich enttäuscht. Jetzt heißt es eine neue Destination suchen und fragen.

Kommentare:

  1. Kopf hoch, da ergibt sich bestimmt was Anderes !

    Übrigens kommt beim Klicken auf den "Abonieren Post(Atom)" nur irgendwelche Schriftzeichen.
    Kann nirgens "ordentlich" Abbonieren...

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Ermunterung und für den Hinweis mit dem Abo. Habe versucht es zu ändern, aber die alte Frau schaut da nicht recht durch. Am besten, alle zwei Wochen mal vorbeischauen, dann sollte wieder was neues stehen. LG an 'unknown'

    AntwortenLöschen