Mittwoch, 6. Februar 2019

Nachdenken

Sonntag kein Training durchgeführt. Um 09.00 Uhr hatte es bereits 34°C und das Thermometer kletterte im Laufe des Tage auf 42°C - einfach zu heiß ... für mich ... den Kamelen wäre es wurscht. Stattdessen ein wenig sinniert was mir noch fehlt, um erfolgreich trekken zu gehen.

  • Natürlich brauche ich mehr Praxis im satteln und beladen und die Kamele gescheit in einer Linie führen. Ebenso sie ohne viel Theater im Truck verladen: dreimal in die Hände klatschen und husch-husch die Waldfee rennen alle drei freudig erregt auf den Truck 😁 ...  man wird ja noch träumen dürfen.
  • Ich bräuchte Muskelaufbautraining. Diese Sattel- und Wasserkanister-Schlepperei bringt mich regelmäßig an meine Leistungsgrenze. Überlege, ob ich in ein Sportstudio investieren sollte. Andererseits besitze ich Hanteln und ein Reck für pull-ups (ich schaffe genau 1 🙈  ) und sit-ups sowie push-ups kann man auch ohne Geld ausgeben daheim im Badezimmer machen. Muss noch viel nachdenken, v.a. weil mein Motto bisher lautete: no sports und ich bin bis jetzt sehr gut damit gefahren.
  • Schießen, ich muss schießen üben. Habe schon wieder alles über den Umgang mit dem Gewehr vergessen. Vielleicht fahre ich demnächst auf eine range - kostet $ 50/Tag. Oder ich finde jemanden, auf dessen Grundstück ich schießen dürfte. Bei mir geht es nicht, bin zu Nahe am Ortskern.
  • Brauche noch einige Teile wie satellite messenger, Solarpanelen, Kompressor fürs Auto, evtl. Satelliten-Telephon. Muss eine Liste erstellen, was alles fehlt und sie dann abarbeiten. Wie haben das die afghanischen Kameltreiber vor 150 Jahren nur gemacht?
  • Navigation, sehr wichtig. Internetrecherche lieferte einen dreitägigen Kurs. Ist zwar in Adelaide, aber das kann ich bewerkstelligen. Und nur $ 75 ... freu mich schon drauf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen