Samstag, 19. Januar 2019

Mit wachsender Verzweiflung...

schauen sie auf ihre Futterlieferung. So haben sie sich das nicht vorgestellt: Stroh, nichts als geschmackloses, energieloses, langweiliges Stroh.

Am Mittwoch vom benachbarten Landwirt einen großen Ballen geliefert bekommen ($ 100,-),


heute nochmal 50 kleine Ballen à $ 6,-


Aber mein übergroßes Mutterherz schafft es natürlich nicht, sie 'hungern' zu lassen, zum Nachtmahl gab es noch einen klitzekleinen Ballen Luzerne 😛. Ich legte ihn auf den Strohballen und sorgte für Konfusion. Laila traute sich anfangs nicht in die Nähe, musste irgendwie sehr verdächtig ausgesehen haben und Jamahl wartete noch eine zeitlang am Zaun und checkte nicht, dass sich die Köstlichkeit längst innerhalb der Koppel befand. Erst nach mehrmaligem rufen ging ihm ein Licht auf und er trabte an.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen