Dienstag, 8. Januar 2019

31 Minuten ...

... und alle drei waren im LKW! Yeah! Jamahl und Ali waren im ersten Anlauf oben, Laila hat herumgezickt. Zwei lange Seile anstatt einem verwendet - müsste ich glatt patentieren lassen. Anschließend mit der Meute in die nächste Siedlung gefahren. Habe eine halbe Stunde für 12 km gebraucht: sehr sehr langsam und mit ständigem Blick auf den Monitor, die die Kamele zeigten, die von einer kleinen drahtlosen Überwachungskamera aufgenommen wurden. Sie waren angespannt, schauten jedoch interessiert nach draußen.

Beim Aussteigen dachte ich zunächst, dass Jamahls angeschlagene Zehe blutet. War aber nur rote Farbe. Der Nagel wackelt mit jedem Schritt, scheint aber nicht mehr schmerzhaft zu sein.


Ali mit den anderen zusammen auf die Koppel geführt. Sonst bringe ich sie tagsüber auf einer anderen unter, erst abends darf sie zurück, nachdem Laila ihre Fußfessel angelegt bekommen hat. Kaum drehte ich den Kamelen den Rücken, hörte ich es schon brüllen. Doch diesmal 'begattete' Ali Laila, die das nicht wirklich goutierte. Na ja, besser als umgekehrt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen