Samstag, 8. Dezember 2018

Umzug

Vor ein paar Wochen wurde ich gefragt, ob ich mit meinen Kamelen an dem diesjährigen Christmas Pageant teilnehmen mag. Ich überlegte hin- und her, sagte dann aber ab. Die Tiere sind einfach noch nicht ruhig genug. Außerdem las ich von einem Zwischenfall in den USA wo ein Reitkamel durchging, nachdem ein Kind eine Schaufel zwischen seine Beine schmiss. An so was mag ich gar nicht denken. Wenn viele Menschen am Straßenrand stehen kann es ohne weiteres passieren, dass irgendein besoffener Trottel die Viecher als Zielscheibe benutzt.

Mit Bedauern nahmen die Veranstalter es zur Kenntnis, meinten dann, ob ich nicht mit meinem pink ute teilnehmen wolle - die Kinder mögen ihn. Also gut, abgemacht. Ich erwarb zwei Pappkarton- Kamele (die ich leider nur halb zur Schau stellen konnte, da ein heftiger Wind blies)


lies in der Früh mein Auto von einem professionellem Polierer auf Hochglanz bringen und fuhr mit meinem rosa Auto und fake Kamelen in der Parade mit.


Nachbarskinder verteilten Kühlschrank-Magneten in Form von Dromedaren. Hoffe, es hat den Kids zugesagt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen