Freitag, 12. Oktober 2018

Finde den Fehler


Ich wusste, es wird fürchterlich.

Der erste Service für den LKW ist kostenlos, muss aber bei einem HINO-Händler durchgeführt werden. Dieser wiederum befindet sich in Adelaide, d.h. ich muss mit dem Monstrum in die Großstadt. Ich schaffte es (trotz verfahren mit Navi) rechtzeitig anzukommen, der Termin war um 09.00 Uhr, die Arbeit sollte ungefähr zwei Stunden in Anspruch nehmen. Ich ging spazieren und war um 11.00 Uhr zurück, der Truck stand noch da, wo ich ihn abgestellt hatte! ... Viereinhalb Stunden später konnte ich mich dann endlich auf den Rückweg machen. Musste noch tanken und einen Einkauf im fodder store tätigen, nervlich am Ende erreichte ich heimisches Gefilde gegen 18.00! Zwölf Stunden waren die Viecher unbeaufsichtigt und schafften es mal wieder Blödsinn zu machen. Das erste Bild was sich mir bot: Ali und Laila standen Seite an Seite. Drei Pfosten waren an verschiedenen Stellen des Zaunes abgebrochen, der Draht des Elektrozaunes zerrissen und verwurschtelt. Wie geht das? Ich werde es erst einmal dabei belassen, da sich die Damen friedlich verhalten.

Für Jamahl steht der Elektrozaun noch immer: er traut sich nicht auf die andere Seite☺


Heute wieder Satteltraining durchgeführt. Laila war brav, ließ sich beinahe widerspruchslos den Sattel auflegen, Jamahl war schlimm beim Führen über das Grundstück. Muss mir was einfallen lassen, um ihm am vorpreschen zu hindern.




Ali hatte heute ihr drittes Training 'Decke auflegen'. Es wird langsam - sehr langsam - besser. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen