Sonntag, 9. September 2018

40 - 30 - 20

Es wird besser, obwohl mir Laila eine schwierige Zeit gegeben hat. „Throwing a tantrum“ wie man hier zu sagen pflegt. Als sie merkte, dass es Richtung LKW ging, zog sie dagegen, warf sich in die Büsche, nahm ein Sandbad, zog mich quer über‘s Grundstück und buckelte was das Zeug hielt. Gefühlt die Hälfte der 40 Minuten brauchte ich, um sie letztlich vor den Truck zu bringen. Neue Technik von Laila: seitlich der Rampe ausweichen! Obwohl dort der Rasenmäher stand schaffte sie es, in einem weiten Bogen schwingend hinter den Mäher zu gelangen,  so dass ich einiges an Schubsen, Schreien und sanfte Schläge auf ihr Hinterteil anwenden musste, um sie wieder in die richtige Position zu manövrieren.

Auch Jamahl fand diese von Laila angewandte Technik sehr angebracht und ich musste mein Missfallen sehr deutlich zum Ausdruck bringen. Aber immerhin ersparte er mir Trotzanfälle zu Beginn der Übung.

Ali war die Beste! Nur um etwas Solidarität mit den anderen zu zeigen zierte sie sich etwas, gab aber nach 20 Minuten auf. Sie war die Einzige, deren Kot weicher wurde und zitterte, als ich sie im LKW für ein paar Minuten ablegte.

Das Pferd der Nachbarin konnte mittlerweile auch verladen werden: mit Hilfe von Sedation.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen