Donnerstag, 16. August 2018

Koppel Management

Zur Abwechslung lahmt Jamahl 😒. Bin mir sicher, dass Laila dahintersteckt, ich höre ihn ja oft genug brüllen. Sie schafft es noch, ihm die Beine auszurenken. Was tun? Nachts, wenn ich Ali von der anderen Koppel geholt habe, lege ich Laila die Fußfesseln an. Tagsüber befreie ich sie von den Dingern, sind ja wirklich unangenehm. Das Leder ist hart und reibt auf der Haut, es fehlen stellenweise die Haare. Habe mir einen Sack sheep skin off-cuts besorgt, damit werde ich die hobbles umnähen, eine Dauerlösung ist das trotzdem nicht.

Also trennen! Jamahl und Ali mögen sich zwar nicht, gehen sich aus dem Weg: sie können zusammen bleiben. Laila ist der Störenfried, also muss sie isoliert werden. Damit sie nicht ausflippt wenn sie getrennt wird, habe ich einen temporären Elektrozaun direkt neben der Koppel aufgebaut. Nachdem ich Laila dorthin geführt hatte blieb ich noch ein Weilchen dort und beobachtete die Situation. Laila begann zu grasen und ich verliess sie guten Mutes.

Sicherheitshalber kehrte ich ein paar Minuten später um und ... Laila hatte es geschafft, sich in dem Elektrodraht zu verheddern! Glücklicherweise war die Alligatorklemme abgefallen, so dass sie nicht unter Strom stand. Alles wieder sortieren und einhängen. ... Der weitere Tag verlief ohne Zwischenfälle.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen