Montag, 2. Oktober 2017

Back to work

In der vergangenen Woche hatte ich ernsthafte Anstrengungen unternommen, die Reise nach Texas zu organisieren. Ich war in zwei Reisebüros, hier der KV des günstigeren:

Hin- und Rückflug nach Dallas   $ 1.539,-
****Sterne Hotel 2 Nächte         $    664,-
Shuttlebus Flughafen - Hotel      $      27,-
Reiseversicherung                       $    442,-

Hatte mir dann überlegt, den Flug selber zu buchen und ein AirBnB anstelle Hotel auszusuchen. Die Bedingungen für die Reiseversicherung habe ich mir durchgelesen und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich das nicht brauche. Was ich gerne gehabt hätte, wäre ein Angebot für ein Wohnmobil! Das spielt's aber nicht! Die vermieten nur ab Houston. Es gibt allerdings diverse lokale Vermieter, da würde mir der Kurs-Veranstalter helfen was gescheites zu finden.

Aber! Ich finde keinen mir passenden Haussitter. Die, die ich kontaktiert hatte, wollen nicht. Und ich wiederum will kein Pärchen im Haus. Am liebsten hätte ich niemanden im Haus. Langer Rede kurzer Sinn: ich werde heuer nicht fahren. Nach der ganzen Aufregung im vergangenen Monat gehe ich es gemütlich an. Irgendwann werde ich schon jemanden finden. Man kann halt nichts erzwingen und der Kurs findet zweimal jährlich statt - cu next year!

Ab heute werde ich mich wieder mehr mit den Kamelen beschäftigen. Der Anfang ist gemacht: Beide haben ihr Geschirr umgelegt bekommen und die Tragtaschen angehängt. Jamahl hat sich angeschissen und protestierend auf die Seite geschmissen, aber letztlich ist alles ruhig verlaufen.




Abends wollte ich ebenso locker die Geschirre wieder abnehmen. Da Jamahl mittlerweile so groß geworden ist, bin ich nicht in der Lage die seitlichen Verschlüsse zu öffnen und dann die Riemen mit Schwung über seien Rücken zu werfen. Also muss er sich ablegen. Mindestens 10 Minuten hat's gebraucht, der hatte einfach keine Lust niederzuhooshen! Wie immer siegte letztlich meine Hartnäckigkeit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen