Montag, 17. Juli 2017

Filou?

Nachdem ich gestern eine halbe Stunde mit Damon telefoniert hatte und eigentlich mit seinen Äußerungen und Kommentaren zufrieden war, bekam ich dann abends einen KV. Zuerst ein wenig aufgeblasen ($ 8.400,-) für einen Monat und die Anreise [sind ja doch 2100 km von Queensland nach SA] bot er einen Sonderpreis für mich in Höhe von $ 6.800,-. Ich wollte mir das durch den Kopf gehen lassen und schrieb ihm heute mittag folgende Nachricht:
Good afternoon, Some additional questions: 1) the amount you mentioned for 4 weeks: will you be here (in SA) for 4 weeks or does it include your travel time? I think you need 3 days to come and 3 days to return, that would be nearly a week 2) does your dog accompany you? And if so, is he desexed? How is he with other (male) dogs, cats and chickens? 3) what about meals? Do you expect me to feed you? 4) what else do you need if you prefer to stay in a tent/caravan? Water-, power connection? Firewood??? 5) what is with day off time? I drive to Gawler once a week and there may be bad weather periods when nothing is possible outside? would you stay longer if we have days where we can't work? Or when you go and get a caravan? 6) do you have liability insurance? What if you get hurt? I don't want to be responsible if something happens? Do you run this camel training as a business (ABN number)? 7) what's about camping in the Flinders (Beltana)? 8) now the weather is dreadful. I thought mid August to mid September would be good to come? Sorry, a lot of questions but it's a lot of money for an old pensioner cheers
Es dauerte nicht lange und die Antwort lautete wie folgt:
Yes, all ok.. when i am at your place working camels i dont expect anything off you, exept perhaps a shower every few days if there is no dam. my price ($6800) is inclusive of my petrol (1400). I will make no money from this. Also I dont plan for your dogs to meet mine. She is an old girl. I work full time, 24/7 if im camping with, or near the camels. My quote for one full month will workout for me less' than a standard wage, with petrol and food etc etc taken out also 4 days travel time there n back 2000 is already gone.
Es hat mich natürlich gefuchst, dass er die Punkte nicht chronologisch abgearbeitet hatte, egal, er bezeichnet sich selber ja als Künstler, soll er seine künstlerische Freiheit haben. ABER! Ok, and the other questions? Was ist jetzt mit der Haftpflichtversicherung? Und gibt er seine Einkünfte beim Finanzamt an? Wohl eher nicht. Bis jetzt keine Antwort erhalten.Wäre er clever, würde er mir vorschlagen, eine Verzichtserklärung auszustellen und zu unterfertigen. Ich glaube, ich lass die Finger davon. Der Tagessatz, den er haben will ist für einen Profi angemessen, aber der Typ ist ja wohl eher ein Filou. Was, wenn er sich das Kreuz bricht und im Rollstuhl landet. Bin ich dann für des Rest meines Lebens für seinen Schaden haftbar? Deshalb sind Profis ja teuer, sie müssen sich absichern und können nicht ihren Schaden auf die Kundschaft abwälzen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen