Sonntag, 12. März 2017

Zum zweiten Mal

bei Kamelritten mitgeholfen. Kinder in die Sättel hieven, Kamele halten, führen, festmachen. Scheiße klauben, mit Kundschaft reden, ... was man halt so macht. Die beiden Kameldamen, Chardonnay und Merlot waren wie immer vorbildlich. Ließen sich von nichts aus ihrer Ruhe bringen. Das brachte mich auf die glorreiche Idee, die alten Damen einmal auszuleihen. Der Besitzer will mich ja unbedingt entlohnen, ich will aber kein Geld annehmen - bei $ 10.- pro Runde und Person  - ist sowie so kein Reibach zu machen. Also sprach ich ihn an, ob er mir nicht die beiden zur Verfügung stellen könne bis er wieder ein Event in Aussicht hat.

Und heute hat er sie gebracht. Meine drei waren wieder total aufgeregt, Laila traute sich aber nicht so recht ihre Aggro Nummer durchzuziehen. Sie deutete einige Male einen Biss ins Vorderbein an, ließ es aber gleich bleiben. Die Alten (30 und 15 Jahre) verstehen es mit ihrer Körperhaltung genügend Respekt zu erzeugen.

Mein Plan ist, morgens mit einer Alten vorne weg und einer meiner Kamele hinten an kleine Runden zu marschieren. Vielleicht geht dann was weiter.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen