Sonntag, 16. Oktober 2016

Der Count-down läuft

Gaanz laangsam werde ich wieder hibbelig. Das Datum unseres Ausfluges rückt immer näher und so wie es aussieht, spielt auch das Wetter mit. Hatte mir vorgenommen bei Regen und Sturm nicht zu fahren. Wäre unfair den Girls gegenüber. Mindestens zehn Stunden im Hänger stehen, sich dem Fahrtwind aussetzen inklusive Regen? Nein, dann hätte ich die Anzahlung sausen lassen, beziehungsweise versucht, den Kurs auf nächstes Jahr zu verschieben.

Für gestern, Samstag, hätte ich ein Trailer-Training angesetzt gehabt. Wie sagt man in Ösi: "hätt i, war i, tät i". Nach exakt einem Jahr - vom Aussprechen des Wunsches der Errichtung einer Scheune für den Kamelanhänger bis zur Vollendung  - ist sie endlich fertig. Ok, noch nicht ganz. Das Abteil für den Hundezwinger fehlt noch, aber die Hülle steht und der Zementboden ist abgetrocknet. Frecher weise habe ich den Trailer an den Ort der Bestimmung gebracht. Schaut doch recht passabel aus?

 
 
 
Wo ist das Problem, könnte man sich fragen. Hänger raus, Kamele rein und ab geht die Post. Ja, wenn nicht am Freitag eine Ladung gravel gebracht worden wäre und der hirnamputierte Fahrer den Haufen nicht direkt vor die Ausfahrt plaziert hätte! Als gäbe es sonst keinen Platz auf dem 8,5 ha großen Grundstück.
 
 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen