Montag, 12. September 2016

Gebucht

Ende Oktober findet ein dreitägiger Traingskurs in Shepparton, Viktoria statt. So kündigt der Veranstalter das Event an:

Victorias Bi-Annual Camel Training Weekend at
Cosgrove Camel Farm

Enrolments are now open for our 3 day weekend of Non-Confrontational Training
28th 29th and 30th October

...
Learn how to handle & enjoy your Camel using Calm Trust Based Training methods.
What you will learn:
• Teach your Camel to lead &Hoosh (sit) using Camel Psychology.
• Camel Husbandry
• Stress free saddling techniques
• Correct use of knots & equipment
• Ground work techniques for free reigning
• Introduction to Harness & Wagon work

Cost: $750 plus GST
Includes Training and all meals

Build your confidence & skills to be able to confidently & kindly manage your Camels.
Bring a swag, enjoy a campfire and the stories and company of like-minded people.
Arrivals welcome after 5:30pm on 27th October


So weit so gut. Was der alten Frau nicht ganz zusagt ist die Aufforderung, einen 'swag' mitzubringen. Das bedeutet campen. Mit fremden Leuten. Allerhöchstwahrscheinlich, nein todsicher, viel verbranntes Fleisch vom Grill mit noch mehr Nitrosaminen. Campen werde ich nur, wenn es denn unbedingt sein MUSS. Wenn ich mit meinen Girls trekken gehe, in der Wüste, alleine unterwegs bin, dann bleibt mir ja nichts anderes übrig. Shepparton ist zwar weit weg, aber nicht am Ende der Welt und es gibt dort Hotels. So habe mir ein komfortables Selbstversorger-Appartement gebucht und werde die Nächte in Ruhe und Komfort verbringen. Ist mir egal, was die anderen Teilnehmer von mir denken. Ich verstehe die ja sowieso nicht.

Mein Nachbar wird die Hühner und den Kater versorgen, der Hund ist schon in der Tierpension angemeldet.

Die Anzahlung heute eingezahlt und ... als wenn sie es mir zu Fleiß machen, heute lahmt Ali! Es hat in den letzten Wochen überdurchschnittlich viel geregnet. Die Wiesen sind nass, ich kann morgens nur mit Gummistiefeln raus, Lederboots sind sofort durchweicht. Entsprechend sind die Kamelfüsse ständig feucht und die Sohlen butterweich. Normalerweise sind sie glatt und elastisch, jetzt schauen sie wie durchlöchert aus.

Laila's Fußsohle



Ein handflächengroßes Loch ist auf der Sohle von Ali's rechtem Vorderbein entstanden, so als wenn sich eine Blase gebildet und die Haut abgelöst hätte. Muss irrsinnig wehtun. Dauernd hebt sie das Bein und sie liegt auch viel. Habe ihr heute Abend Metacam verabreicht. Hoffentlich verheilt die Wunde und infiziert sich nicht. Die Wetteraussichten sind nicht gut - noch mehr Regen in den nächsten Tagen ist vorhergesagt.

Laila hat eine nässende Fistel im Bereich des linken Karpalgelenkes. Gestern war es etwas wärmer und sofort haben sich Fliegen draufgesetzt. Mit Jod eingesprüht und Antibiotikasalbe draufgeschmiert. Erhebt sich die Frage, ob ein Fremdkörper als Ursache in Frage kommt, oder es sich um eine infizierte Wunde vom Raufen handelt. Wenn die beiden rangeln, beißen sie sich gegenseitig in die Vorderbeine. Und zwar ordentlich. Die Unterschenkel sind voller Schorf und Striemen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen